Rezept "Zoodles" mit Käsesauce

Zutaten (für 2 Personen):

  • 2 große Zucchini
  • 2 Rumpsteaks oder Rinderfilets (zimmertemperiert)
  • 200 g Bergkäse nach Wahl
  • 50 g Bacon oder Südtiroler Schinken (gewürfelt)
  • 50 ml Milch
  • 50 ml Sahne
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Öl zum Anbraten der Steaks
  • Salz, Pfeffer
  • weitere Kräuter nach Wahl (z.B. Oregano, Thymian, Basilikum, Petersilie)

Hilfsmittel:

  • Spiralschneider (alternativ: Sparschäler)
  • Grillpfanne
  • Bratpfanne
  • Große Schale
  • Schneidbrett
  • Kochmesser
  • Alufolie

Zubereitung:

Die Zucchini waschen und an den Enden abschneiden. Mit dem Spiralschneider in der gewünschten Stärke schneiden und in einer großen Schüssel zur Seite stellen. Alternativ zum Spiralschneider kann man auch einen Sparschäler verwenden und die Zucchini von oben nach unten rundherum in Streifen "schälen". So erhält man dann statt der Spaghetti eine Art Fettuccine.

 

Die Knoblauchzehen mit dem Messer andrücken und den TL Öl in die heiße Pfanne geben. Knoblauch und die Rosmarinzweige dazugeben und die zimmertemperierten Steaks/Filets jeweils rund 2 Minuten von jeder Seite bei ca. 2/3 der maximalen Hitze anbraten. Die Steaks würzen und für ca. 10 Minuten gemeinsam mit dem Knoblauch und dem Rosmarin in Alufolie eingewickelt beiseite stellen (am besten in den vorgeheizten Backofen).

 

Für die Käsesauce den Bacon im restlichen Fett der Bratpfanne anbraten. Mit der Sahne und der Milch ablöschen und einmal aufkochen. Den in kleine Stücke geschnittenen Bergkäse dazugeben und unter Rühren schmelzen lassen. Keine Bange, wenn die Sauce im ersten Moment etwas zäh erscheint, die Zucchini geben noch etwas Flüssigkeit ab. Die Sauce mit Salz, Pfeffer und Kräutern nach Belieben abschmecken. 

Jetzt die Zoodles in die Sauce geben, vermengen und gut erwärmen, ohne sie aufzukochen. 

 

Steaks oder Filet entweder gerne in Streifen schneiden und auf den angerichteten Käse-Zoodles verteilen oder am Stück servieren und die Zoodles als Beilage verwenden. 

 

Buon appetito!

 

P.S.: wem die Käsesauce zu heftig ist, der kann auch wunderbar eine selbstgemachte Tomatensauce dazu reichen. Schmeckt ebenfalls köstlich.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

 

 

 

 

 

 

Mitglied im Verband  freier Psychotherapeuten,

Heilpraktiker für Psychotherapie und psychologischer Berater e.V.

 

 

 

 

Mitglied im Berufsverband für Entspannungspädagogen e.V.


share 'n like ... if you like

 

 

 

 

Quick Links:

Wohlfühl-Stadl Online-Shop

Facebook Seite Wohlfühl-Stadl

 

Cornelia Maria Kühbauch

Alpenstraße 41 | 83734 Hausham

Büro: Seestraße 9b, 83727 Schliersee

mobil: +49 (0)172 - 40 982 80

mail: cornelia@cmk-coaching.com